Zünd ein Licht an

"Zünd ein Licht an gegen die Einsamkeit.

Ein Licht ist stärker als alle Dunkelheit.

Es macht dich offen,lässt dich wieder hoffen.

Es gibt dir wieder Mut, alles wird gut:

Refrain:

Zünd ein Licht an.

Zünd ein Licht an.

Zünd ein Licht an.

Zünd ein Licht an..."

 

von Kurt Mikula

Mit diesem wunderschönen Lied, leider nur abgespielt und ohne unseren Gesang auf Grund der aktuellen Coronavorschriften, verabschiedeten wir uns am letzten Schultag gemeinsam in die wohlverdienten Weihnachtsferien.

Frau Schmidt richtete ein paar schöne und aufmunternde Worte an alle Kinder. Dabei sprach sie ihren DANK an die Kinder aus, wie toll sie sich in der 1. großen Etappe im Schuljahr an alle Coronaregeln gehalten haben, so gut mitmachten und uns es somit auch etwas erleichterten.

Anschließend übergab Frau Heinrich vom Bildungshaus Förderverein allen Klassen und der GTB einen Umschlag mit einer großzügigen Geldspende für die Klassenkasse. Da ja das "Weihnachtsmärktle", sowie dann auch der Ersatz dafür der "Winterzauber" leider nicht stattfinden konnte und schon in manchen Klassen dafür gebastelt wurde, sind die Ausgaben somit gedeckt und es bleibt bestimmt noch etwas übrig. Wir sagen hier alle vielen herzlichen DANK dafür!

Danach wurde jede Klasse einzeln in die Ferien verabschiedet.

Wir wünschen allen Kindern und ihren Familien schöne Ferien, wunderschöne Festtage im Kreise ihre Lieben und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Kommt alle gesund und munter wieder. Wir freuen uns auf Euch!

 

Verena Kojetinsky

 

 

Schulgottesdienste der Lindenschule im Advent

Bischof Nikolaus von Myra – ein Lichtbringer!

Wie schön, dass wir trotz Corona dieses Jahr zwei ökumenische Adventsgottesdienste in der Erhartskirche mit Abstand und getrennt nach Klassenstufen feiern konnten.

Gemeinsam beten, adventliche Musik anhören und ein Bilderbuchkino anschauen mit dem Titel „Bischof Nikolaus und das Kornwunder“ standen auf dem Programm. Die Kinder erfuhren dabei, dass Nikolaus von Myra durch sein tiefes Gottvertrauen, sein große Tatkraft und Liebe zu den Menschen viel Licht und Hoffnung zu den Menschen gebracht hat.

Besonders anrührend war der Videoclip „Zünd ein Licht an“ und die Übergabe der Kerzengläser an die einzelnen Klassen mit dem Auftrag: Licht, Freude und Hoffnung an unsere Schule zu bringen.

Roswitha Geiger (Schulseelsorgerin)

Ferienzeit in der Lindenschule

Ferienzeit in der Lindenschule, aber nicht für alle!

Der Mensa Umbau ist gestartet ...

Malerarbeiten in Bau A ...

... und viele Reinigungs, sowie Auf- und Umräumarbeiten sind im Gange.

 

Neu gestaltete Räume

Durch den Beginn des Mensa Umbaus musste der alte Technikraum weichen. Dafür gibt es nun unseren neues "Gestaltungszimmer" im Bau B, in dem die Kunstschule und wir unserer Kreativtät freien Lauf lassen können. Diese Kreativtät wollen wir nach den Sommerferien gemeinsam mit der Kunstschule in der Fenstergestaltung des Zimmers umsetzen.

Desweiteren haben wir ein neues "Musik- und TW Zimmer", welches zum einen für den Musikunterricht oder auch für textiles Werken benutzt werden kann. Da sich das Zimmer genau neben der Schülerküche befindet, kann auch hier der Ernährungsführerschein der 4. Klässler in entspannter Atmosphäre und mit mehr Platz durchgeführt werden.

Die Fenstergestaltung des Musikzimmers haben wir als Gemeinschaftsprojekt durchgeführt. Hierbei hat jede Klasse eine große Note oder Buchstaben gestaltet. Die Musikkinder mit den Instrumenten wurden von der Drachenklasse mit Frau Steng und Frau Kojetinsky gestaltet. Wir finden ein sehr gelunges Gemeinschaftsprojekt!

DANKE an alle die hierbei mitgewirkt haben.

 

 

V.Kojetinksy

Ein "süßer" Gruß vom Bischof Nikolaus

Der Bischof Nikolaus hat die Lindenschule auch in diesen Zeiten nicht vergessen. Zwar konnte er den Kindern und Lehrern keinen Besuch beim traditionellen Weihnachtsmärktle abstatten, aber dafür hinterließ er für alle Klassen einen Sack mit fair-gehandelten Schoko-Nikoläusen und einer Nikolauslegende.

In seinem Brief an die Kinder schrieb er: „Mein großes Vorbild ist Jesus. Wie er möchte ich, auch wenn manchmal alles dunkel und aussichtslos erscheint, Licht und Freude zu den Menschen bringen. Deshalb schicke ich euch diesen „süßen“ adventlichen Gruß! Macht`s gut,  bringt anderen Menschen Freude und habt schöne Weihnachten!

Die gesamte Lindenschulgemeinschaft dankt dem Förderverein ganz herzlich, der diese schöne Aktion gesponsert hat.

Roswitha Geiger (Religionslehrerin)