Frederiktag 2018

Ein Elefant im Klassenzimmer, ein Delfin im Schwimmbad - mit dem Kinderbuchautor Tino tauchen die Kinder der Lindenschule in spannende und lustige Leseabenteuer. In diesem Jahr besuchte der Kinderbuchautor Tino, im Rahmen des "Frederik-Tages", die Lindenschule. Jedes Jahr lädt der Förderverein einen interessanten Kinderbuchautor zu einer Autorenlesung ein und jedes Jahr freuen sich die Kinder der Lindenschule auf dieses Erlebnis.  Gebannt hören sie den Geschichten Tinos zu, der anschaulich von seinen Reisen nach Indien erzählt, davon berichtet, dass sein liebster Arbeitsplatz seine wohlig warme Badewanne ist und er nicht nur Geschichten aufschreibt, sondern zum Teil auch selbst illustriert.

Tinos spontane Phantasietierzeichnungen, die er auf Zuruf der Kinder entwirft, sorgen für viel heiteres Kinderlachen und spornt die Kinder an, selbst kreativ tätig zu werden. Tino liest auch aus einem seiner zahlreichen Kinderbüchern vor und nimmt die Kinder mit in seine Geschichten.

Vielen Dank lieber Tino und vielen Dank dem Förderverein des Bildungshauses Hohenacker, dass wir wieder einen spannenden und lustigen Vormittag erleben durften.

C. Ufer

Herzlich Willkommen an der Lindenschule!

Welche Aufregung! Kinder mit Schultüte, Eltern, Verwandte und Helfer wuselten am Freitag den 14.September 2018 durch die Gemeindehalle in Hohenacker. Gemeinsam feierten alle die Einschulung der 42 neuen 1.Klässler. Gleich zu Beginn präsentierte die Schildkrötenklasse von Herrn Ufer und Frau Schiedt das Musical „Ritter Rost kommt in die Schule“.

„Lernen ist doch Pillepalle, ich kann sowieso schon alles“, sagte da Ritter Rost mit großer Klappe. Für Hausaufgaben war er zu müde und lernen fand er etwas mühsam. Zu blöd nur, dass er dann auf seine Freunde angewiesen war, um aus der Gefangenschaft des Drachens befreit zu werden. Am Schluss war aber auch der Ritter überzeugt und sang schmetternd im Chor: „Heut fängt die Schule an Hurra, hab ich ein Glück haha!“

Mit diesem Gefühl verließen auch die 1.Klässler, nach einer kurzen Ansprache von Frau Gucker, die Halle, um ihre erste Schulstunde zu erleben. Die Gäste der Kinder überbrückten die Wartezeit mit Kaffee und Gebäck. Beides wurde von fleißigen Helfern aus dem Elternbeirat angeboten.

Ein herzliches Willkommen allen 1.Klässlern und ihren Angehörigen und ein dickes Dankeschön an alle, die zur gelungenen Einschulung 2018 beigetragen haben!    

M.Gucker

Die Lindenschule tanzt!

So war das Motto unserer Tanzwoche und dies stand auch auf unseren T-Shirts, die wir mit ganzem Stolz an unserer Tanzaufführung am Freitag trugen. Schon morgens bei der Generalprobe, bei der nach drei Tagen Probe dann tatsächlich alle 220 Schüler gemeinsam tanzten, war die Aufregung der Kids zu spüren. Mittags beim Einzug der Tänzer war es dann ein Kribbeln und Gänsehautfeeling. Die Tribüne war brechend voll mit stolzen Eltern, Omas und Opas, Onkels und Tanten, oder Bekannten.

Nach einer kurzen Begrüßung von Herr Zambon von der Tanzschule "fun&dance" tanzten alle 220 Lindenschüler gemeinsam ihren Tanz. Das war ein tolles Bild und die Kids machten es Klasse.

Danach verwandelte sich die Bühne immer wieder neu und wurde entweder von den Zumbakids, den Breakdancern oder den Hip Hoppern erobert.

Das Publikum klatschte bewundernd Beifall und die Tänzer genossen jede Sekunde der Show.

Der Robotertanz der Breakdancer war ein echtes Highlight und das Wort Tanzlehrer bekam eine ganz neue Bedeutung, als Daniel Zambon beim Dank den Klassenlehrer Herrn Schroth nach vorne holte und mit ihm noch einmal ein Stück daraus tanzte.

Am Ende gab es noch den Finaltanz wieder mit allen Kindern zusammen. Passend zur WM winkten dabei alle mit selbstgestalten Fähnchen. Danach durften wir uns in tosendem Beifall baden.

Wir sagen ein ganz großes DANKE an alle, die geholfen haben die Tanzwoche zu finanzieren. Das sind die Sponsoren der Kids vom Finnenlauf, der Bildungshausförderverein und die Hohenacker Landfrauen. Ohne sie wäre das Projekt nicht möglich gewesen.

Ein weiteres DANKE geht an die Tanzlehrer Daniel, Giulia, Fabian und Nadine die die ganze Lindenschule mit ihrer Liebe zum Tanzen angesteckt haben. Es war einfach toll mitanzusehen wie die Kids ans Tanzen hingeführt wurden und dann mit so viel Begeisterung dabei waren.

Und noch ein DANKE an Frau Barek für die Organisation und an alle Lehrer und Lehrerinnen die das ganze mitgetragen und unterstützt haben.

V.Kojetinsky

Generalprobe für die Tanzshow

Kindermusical der Chorrocker

Am Freitag, 22.06.18 hatten die Chorrocker der Lindenschule wieder zum sommerlichen Kindermusical ins Bürgerhaus Hohenacker eingeladen.

Im Stück „Als die Tiere die Schimpfwörter Leid waren“ ging es um Streitereien der Kinder auf dem Schulhof, bei dem die Tiere nicht mehr zuschauen wollten. So wurden die streitenden Kinder kurzerhand von der Eule zur Stummheit verurteilt. Erst durch Kunststücke der stummen Kinder erhielten die Kinder ihre Stimme wieder zurück und nutzen fortan keine „Bösen Wörter“ mehr.

Die Chorleiterin Sibylle Weber-Dröse hat mit den 19 Kindern aus den Klassen 2-4 ein unterhaltsames, flottes Musical vor begeisterten Besuchern aufgeführt. Die Chorkinder hatten Ihre, teilweise sehr großen Rollen, bestens dargeboten, Gesangstalente überzeugten die Gäste. Karin Pfisterer am E-Piano hat den Chor routiniert begleitet.

Im Anschluss ans Musical konnten sich alle beim Ständerling des Fördervereins stärken und miteinander ins Gespräch kommen.

Gegen 18:30 Uhr geht ein schöner Spätnachmittag zu Ende.

S.Weber-Dröse