Kreative Osterferientage

Am 1. Ferientag stand Ostern und natürlich auch der Hase hoch im Kurs. Daher wollte ich mit den Kindern mal ein ganz anderes Hasenbild gestalten. Dafür brauchten wir schwarzen Karton, eine Hasenschablone und Pastellkreide. Die Kinder schnitten alle zuerst ihre Hasenschablone aus. Dann klebten wir diese mit Tesa auf den schwarzen Karton. Im Anschluss durften die Kinder mit den Pastellkreiden den schwarzen Karton bemalen. Am Ende wurden die Schablone abgemacht und die Kinder konnten sich die tollen Hasenbilder anschauen. Alle hatten riesen Spaß an den neuen Farben und wollten teilweise gleich noch ein zweites machen.

Damit der Osterhase auch etwas verstecken konnte, musste zuerst jedes Kind sein Osterkörbchen basteln. Wir hatten uns für Körbchen zum Falten und zusammenstecken entschieden. Nach dem Mittagessen durften alle Kinder auf dem Spielplatz auf Ostereiersuche gehen. Zum Glück hat der Osterhase alles so gut versteckt, dass jedes Kind genau das Gleiche gefunden hat. Natürlich wurde die eine oder andere Schokolade direkt vernascht. Das starten der Propeller war jedoch nicht ganz so leicht und brauchte doch einiges an Übung.

Zu Ostern gehören natürlich auch gefärbte Eier. Auch hier habe ich mir etwas Besonderes einfallen lassen. So konnten die Kinder die Eier zuerst mit geschmolzenem Wachs und Stecknadeln bemalen. Im Anschluss legten wir die Eier in Ostereierfarbe und warteten lange 4 Minuten auf das Ergebnis. Als die Eier aus der Farbe kamen, sahen wir, dass die Stellen, auf denen das wachs war, sich nicht gefärbt hatten. Dadurch entstanden ganz tolle Muster auf den Eiern.

Leider gibt es hiervon keine Bilder.

T. Steng

Ostergestecke

In den 2 Wochen vor Ostern durften die Kinder der 1. Klassen Ostergestecke basteln.

Dafür war ich erst im Wald und sammelte Taschen mit Baumrinde. Einige Kinder sind dann auf dem Schulgelände auf die Moossuche gegangen und haben Kisten davon zum Trocknen gebracht. Im Vorfeld wurden schon kräftig halbe Eier gesammelt.

Als alles bereitstand, durften alle 1. Klässler ein, oder mehrere, Ostergestecke herstellen. Dafür wurden erst die Eier mit der Heißklebepistole auf die Innenseite der Rinde geklebt und dann das Moos darum verteilt. Am Schluss durfte jeder sein Gesteck mit Rindenherzen, Hasen, Schmetterlingen und Wachteleiern verzieren. Zuhause konnten dann die Eiervasen mit Blumen und Wasser gefüllt werden.

Meine Unterstützung wurde nur zu Beginn benötigt.Danach standen immer Kinder bereit, die den Anderen erklärten und halfen. Daher entstanden nicht nur wunderschöne Gestecke, sondern die Kinder lernten auch viel für das soziale Miteinander.

T. Steng

Endlich keine Maske mehr!

Am 04.04.2022 kam endlich der sehnsüchtig erwartete Tag. Die Kinder müssen keine Maske mehr tragen!

Einige Kinder der 1. Klasse hatten diesen Tag schon im Vorfeld genau geplant. Es sollte ein Fest mit Musik und großem Kuchen geben. Leider konnten wir das Fest, auf Grund Krankheit, nicht umsetzen. Beim Mittagessen gab es dann aber schon die 1. Überraschung. Alle Kinder durften klassengemischt sitzen. Die Jubelschreie hat man bestimmt bis zur Schule gehört. Beim Essen berichtete ich den Kindern von einer Überraschung im Hort. Dort wartete der versprochenen Kuchen. Als die Kinder merkten, dass die Masken auf dem Kuchen nicht echt waren, wollten fast alle ein Stück mit Maske vernaschen. Ruck zuck war der Kuchen verputzt und die Kinder genossen den 1. maskenfreien Tag!

T. Steng

Kreative Faschingsferien

Unsere Faschingsferien standen ganz unter dem Motto Kreativität. Wir haben ganz viel gebastelt und gemalt. Ganz viel kam direkt an unsere Fenster, so dass sie nun wieder schön bunt sind.

Hier haben die Kinder mit Buntstiften Bilder ausgemalt, geölt, gebügelt und dann laminiert. Inzwischen bekommen die Kinder fast alles alleine hin.

Diese wunderschön leuchtenden Blumen haben die Kinder aus Fensterfolie geklebt. Jede Blumen ist ein Unikat.

Die Luftballons haben die Kinder mit großer Freude und Ausdauer mit der Nass in Nass Technik verziert. Hierfür muss man das Blatt zuerst befeuchten und dann mit Krepp- oder Seidenpapier belegen. Den Kindern haben es besonders die ausgestanzten Sterne und Blumen angetan. Danach wird alles nochmal leicht mit Wasser besprüht. Nach dem Trocknen kann man die Papierreste abmachen und das kunterbunte Bild ist fertig.

Am Donnerstag haben wir Vögel- bzw. Nistkästen zusammen gesteckt und bemalt. Das Zusammenbauen der einzelnen Teile war nicht ganz einfach, da man diese mit viel Feingefühl aber trotzdem mit Kraft zusammen stecken musste. War dies geschafft, haben alle mit großer Ausdauer und viel Kreativität die Vogelhäuschen mit Bunt- oder Filzstiften angemalt. Damit die Farbe dem regen stand hält, wurden alle Häuschen mit Klarlack besprüht. Nun hoffen wir, dass jedes Vogelhäuschen einen Bewohner findet.

Tina Steng

Adventszeit

Die Adventszeit hat begonnen, daher möchte ich Sie kurz über den geplanten Ablauf informieren. Manche Kinder haben ja schon ihr Rentier mit nach Hause bekommen.

Am Mittwoch haben wir das 1. Mal mit unserem Adventskreis gestartet. Wir gehen direkt nach dem Mittagessen mit allen Kindern nach drinnen. (So können auch die Kinder, die schon um 13.30 Uhr nach Hause gehen, teilnehmen) Es darf immer ein Kind eine Kerze des Adventsgestecks anzünden. Dann werden immer 2 Kinder gezogen, welche sich dann ein Rentier aussuchen dürfen. Im Rentier befindet sich etwas Süßes und ein Zettel. Es ist uns wichtig den Kinder zu vermitteln,  dass man in der Adventszeit nicht immer nur Geschenke bekommt, sondern dies auch die Zeit ist, indem man anderen etwas Gutes tut. Daher steht auf dem Zettel eine kleine Aufgabe. Dies kann sein, Tröste ein Kind, das sich verletzt hat, Umarme deine*n Freund*in und sag ihm/ihr das du sie/ihn magst usw.

Zudem bieten wir Ihren Kindern jeden Tag eine Weihnachtsaktion an. Dies kann eine Bastelei, lesen einer Weihnachtsgeschichte, Weihnachtslieder singen auf dem Schulhof oder Spiele sein. Die Kinder dürfen freiwillig entscheiden an welchem Angebot sie teilnehmen möchten. Allerdings haben wir vereinbart, dass jedes Kind einmal die Woche an einer Aktion teilnehmen sollte.

Am Mittwoch hatten wir eine Kinderkonferenz in der wir alles mit den Kindern besprochen haben. Gestern wurden Schneeflocken aus Moosgummi gebastelt und heute gab es ein Nikolausbewegungsspiel.

Tina Steng

Weitere Beiträge ...

  1. Start in den Hort gelungen