Willkommen bei der Grundschulförderklasse

 


 

 

Die Grundschulförderklasse


 

ein besonderes Angebot

zwischen Kindergarten und Grundschule

und

eine Chance für Kind 

 

 
Was ist die Aufgabe und das Ziel der Grundschulförderklasse?

Die Grundschulförderklasse hat die Aufgabe, die Kinder die das Schulalter erreicht haben, aber aus verschiedenen Gründen noch ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt sind, durch gezielte und intensive Vorbereitung zur Grundschulfähigkeit zu führen.

 

Wer wird aufgenommen?

Unsere Grundschulförderklasse an der Lindenschule nimmt Kinder aus den Grundschulbereichen Hohenacker, Neustadt, Hegnach, Bittenfeld und Schwaikheim auf.

 

Welche Kinder können nicht aufgenommen werden?

Kinder mit Behinderungen mit sonderpädagogischen Förderbedarf oder massiven Verhaltensproblemen, sowie Kinder die Defizite ausschließlich im Beherrschen der deutschen Sprache haben.

 

Wie wird in der Grundschulförderklasse gearbeitet?

Wir lernen handlungsbezogen, spielerisch, mit allen Sinnen und bewegungsorientiert.

Die Arbeit in der Grundschulförderklasse ist geprägt durch differenziertes Vorgehen anhand individueller Förder- und Wochenpläne. Hierbei lernen die Kinder nach ihren eigenen Stärken und Schwächen.

Durch das gemeinsame Lernen in der Klasse, individuelles Arbeiten und Freiarbeitsphasen werden die Kinder optimal in unterschiedlichen Bereichen gefördert und zur Schulfähigkeit geführt.

Da die Lehrerin der Grundschulförderklasse eine Zusatzausbildung in der Montessoripädagogik mit Montessori Diplom hat, ist die Montessoripädagogik ein fester Bestandteil ihrer Arbeit.

 

An welchen Inhalten wird in der Grundschulförderklasse gearbeitet?

Die Lern- und Arbeitsinhalte entstammen zum einem an einem jahreszeitlich ausgerichteten Themenplan und zum anderen orientieren sie sich gleichzeitig am Erlebnis- und Erfahrungshorizont der Kinder.

Dabei werden Inhalte in verschiedenen „Fächern“ vermittelt, wie :

  • Individuelles Lernen
  • Deutsch
  • Motorik und Wahrnehmung
  • Natur und Umwelt
  • Sport
  • Musik und Kunst
  • Kochen und backen
  • Sozialerziehung
  • Freiarbeit im Sinne der Montessoripädagogik
  • Bildungshaus, wir sind in einer festen Bildungshausgruppe mit Kindergarten- und Schulkindern, die sich wöchentlich treffen und gemeinsam an Themen arbeiten;


Diese tragen alle dazu bei, dass entscheidende Basisfähigkeiten für erfolgreiches schulisches Lernen vermittelt werden.

 

Welchen organisatorischen Rahmen hat die Grundschulförderklasse?

  • Die Grundschulförderklasse ist ein einjähriger Bildungsgang; sie ist Teil der Grundschule.
  • Die Kinder haben Unterricht nach einem festen Stundenplan.
  • Die Aufnahme verpflichtet zum regelmäßigen und pünktlichen Besuch.
  • Es gibt regelmäßig kleine Hausaufgaben.
  • Es gilt die Ferienregelung der Grundschule.
  • Die Grundschulförderklasse wird von einer pädagogischen Fachkraft geleitet.
  • Die Grundschulförderklasse erwartet von den Eltern eine offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
  • Die Schülerbeförderung wird vom Schulträger angemessen organisiert.
  • Der Besuch der Grundschulförderklasse ist kostenfrei.
  • Bei uns in der Lindenschule sind wir die

 

Welche Kooperationen gibt es ?

Wir gehören zur Lindenschule und kooperieren im Schulalltag auch mit den Klassen 1-3 und den Kindergärten vor Ort.

Zum anderen arbeitet die Grundschulförderklasse mit allen zuständigen Kindergärten, Grundschulen, Therapeuten, Kinderärzten, Beratungsstellen und Fördereinrichtungen zusammen.

 


 

 

"Der Weg auf dem

die Schwachen sich stärken,

ist der gleiche wie der,

auf dem die Starken sich vervollkommnen."

 

(M.Montessori, Schule des Kindes S.166)